IMPRESSUM / AGB

Verantwortlich für den Inhalt:

DAIBAU GmbH
Pestalozzistraße 1/II/12
8010 Graz
Österreich
Tel.: 0676 5205 325
E-Mail: [email protected]
Internet: www.daibau.ch
Geschäftsführung:
Mag. Gregor Cernelc, Geschäftsführer
Die Website stellt Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Unternehmen im Gewerbe Bau und Handwerk dar.
Gewerbebehörde: MA der Stadt Graz
Unsere UID-NR.: ATU74739429
Firmenbuch Gericht: Graz
Unsere Firmenbuchnummer: FN 519490 g

I. Allgemeines

Artikel 1

Zu den Allgemeinen Nutzungsbedingungen

Der Inhalt der Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Website Daibau.ch bezieht sich auf alle Formen der Nutzung von Inhalten und Diensten auf der Website Daibau.ch und stellt eine rechtsgültige und verbindliche Vereinbarung zwischen dem Betreiber und den Nutzern der Website Daibau.ch dar.

Der Eigentümer der Website ist die Firma DAIBAU GmbH, die sich das Recht vorbehält, die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Daibau.ch zu ändern, ohne dies den Nutzern zuvor anzukündigen.

Artikel 2

Benutzte Begriffe

Die Website mit Informationen zum Bauwesen Daibau.ch im Besitz der Firma DAIBAU GmbH wird nachfolgend als „Website“ bezeichnet.

Der Eigentümer, Entwickler und Betreiber der Website Daibau.ch ist das Unternehmen DAIBAU GmbH und wird nachfolgend als „Administrator“ bezeichnet.

Die Website ist für die Nutzung durch Besucher/Bauherrn bestimmt. Dies sind Privatpersonen, Unternehmen oder Institutionen, die beabsichtigen zu bauen oder zu renovieren und auf der Suche nach Auftragnehmern oder lediglich nach Informationen zum Bauen sind. Sie werden nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet.

Die personenbezogenen und technischen Daten, die von den Nutzern in der Absicht der Suche nach Auftragnehmern für ihre Bau-, Handwerks- oder Planungsprojekte eingegeben werden, werden nachfolgend als „Anfrage“ bezeichnet.

Die Website ist für die Nutzung durch Auftragnehmer bestimmt. Dabei handelt es sich um Bau-, Handwerks- oder Planungsfirmen, die nachfolgend als „Auftragnehmer“ bezeichnet werden.

Die Kriterien, die von der Website bei der Auswahl von Auftragnehmern zur Weiterleitung von Anfragen verwendet werden, beziehen sich auf die Größe des Teams des Auftragnehmers, seinen Standort, seine Auslastung und seine Ansprechbarkeit, und bilden zusammen die Bewertung des Unternehmens. Dies Kriterien werden nachfolgend als „Kriterien“ bezeichnet

Je nach Art der Dienstleistung benachrichtigt die Website Auftragnehmer, die den Kriterien entsprechen entweder per E-Mail oder über die Website. Diese Auftragnehmer werden nachfolgend als „passende Auftragnehmer“ bezeichnet.

Die Website ist für die Nutzung durch werbende Unternehmen bestimmt; Die Nutzungsbedingungen der Website werden durch individuelle Kooperationsvereinbarungen geregelt. Nachfolgend werden diese Unternehmen als „Werbetreibende“ bezeichnet.

DDie Website, die für die Präsentation eines einzelnen Auftragnehmers bestimmt und Teil der Website des Administrators ist, ist das „Profil des Auftragnehmers“.

Zum Zweck der leichteren Lesbarkeit wurde auf die gleichzeitige Verwendung von männlichen und weiblichen Formen verzichtet. Nichtsdestoweniger sind damit beide Geschlechter gleichermaßen gemeint.

Artikel 3

Nutzung und Missbrauch

Jegliche Nutzung der Website www.daibau.ch, die zu Schäden, Überlastung oder zur Beeinträchtigung der Webseite, der technischen Anlagen oder des Unternehmens DAIBAU GmbH führt, ist verboten. Der Betreiber behält sich das Recht vor, jene Nutzer aus der Liste zu entfernen, die diese Regeln verletzen oder auf andere Weise die Website Daibau.ch, andere Nutzer, Auftragnehmer oder Werbetreibende schädigen.

Bei wiederholten Verstößen durch dieselbe juristische oder natürliche Person, die dem Unternehmen oder der Website einen geschäftlichen Schaden zugefügt hat, behält sich DAIBAU GmbH das Recht vor, einen Rechtsstreit einzuleiten.

Artikel 4

Das Streben nach Genauigkeit von Informationen

Der Administrator bemüht sich um Richtigkeit und Aktualität der Informationen auf allen Teilen der Website. Erweist sich eine Information als unrichtig, ist der Administrator bereit, auf der Grundlage eines begründeten Hinweises seitens eines Nutzers oder eines Auftragnehmers Fehler zu korrigieren. Der Administrator wird innerhalb von 7 Werktagen nach Erhalt eines schriftlichen Hinweises antworten. Der Administrator ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit der Daten.

Alle Informationen, die veröffentlicht oder an Nutzer oder Auftragnehmer weitergeleitet werden, sind rein informativ. Der Administrator übernimmt keine Garantie oder Verantwortung für deren Richtigkeit. Der Administrator haftet auch nicht für Schäden, die juristischen oder natürlichen Personen durch die Nutzung von Informationen auf der Website verursacht werden

Artikel 5

Haftungsbeschränkung

Die Website bemüht sich, einen reibungslosen und fehlerfreien Betrieb der Website, die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte sowie die Wiederherstellung des Betriebs der Website im Falle einer Störung sicherzustellen.

Der Administrator haftet nicht für Schäden, die Nutzern oder Auftragnehmern während der Nichtverfügbarkeit der Website entstehen.

Die Nutzung der Inhalte auf der Website erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Nutzer verpflichtet sich, die Website nicht für rechtswidrige Zwecke zu nutzen, die den gesetzlichen Bestimmungen oder ethischen und moralischen Standards widersprechen.

Alle Informationen, die veröffentlicht oder an Nutzer oder Auftragnehmer weitergeleitet werden, sind rein informativ. Der Administrator übernimmt keine Garantie oder Verantwortung für deren Richtigkeit. Der Administrator haftet auch nicht für Schäden, die juristischen oder natürlichen Personen durch die Nutzung von Informationen auf der Website verursacht werden.

Der Administrator ist kein Auftragnehmer für Bau- oder Handwerksleistungen, kein Verkäufer von Baustoffen, Handwerksmaterialien oder Materialien für die Innenausstattung und haftet daher nicht für Fehler oder Schäden, die von auf der Website registrierten Unternehmen sowie deren Mitarbeitern oder Lieferanten verursacht werden. Der Administrator ist nicht verpflichtet, Beschwerden oder andere Streitigkeiten zu lösen, kann den Nutzer jedoch bei der Lösung von Beschwerden unterstützen.

Nutzer und Auftragnehmer schließen miteinander ein Geschäftsverhältnis außerhalb der Website und der Verantwortlichkeit der Firma DAIBAU GmbH ab, der Administrator steht nicht in Zusammenhang mit diesem Verhältnis und greift auch nicht in dieses ein.

Der Administrator haftet weder für eventuelle Ungenauigkeiten der veröffentlichten Inhalte noch für veraltete Inhalte. Außerdem haftet sie nicht für eventuelle Unerreichbarkeit der Webseite, Störungen beim Zugriff oder bei der Nutzung der Webseite, oder für etwaige andere Fehler auf der Webseite und im Zusammenhang mit dieser.

Der Administrator haftet auch nicht für Schäden, die an der Hardware, Software oder anderen Geräten des Nutzers aufgrund der Nutzung der Website entstehen könnten. Der Nutzer muss für einen angemessenen Geräteschutz (Antivirus-Programm usw.) sorgen, bevor er auf die Website zugreift und sie nutzt.

Die Website kann Links zu anderen Webseiten beinhalten, die nicht unter Aufsicht des Administrators der Website stehen. Für Informationen, Materialien und andere Inhalte, die auf den Webseiten von Drittanbietern zu finden sind, übernimmt die Website keine Haftung.

Den Nutzern wird empfohlen, sich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen auf allen Websites Dritter sorgfältig zu lesen, bevor sie solche Websites nutzen oder bevor sie ihre persönlichen Daten oder anderen Informationen über diese Websites veröffentlichen oder übermitteln.

Artikel 6

Urheberrecht

Das Urheberrecht für sämtliche Inhalte und Anfragen liegt beim Administrator, sodass die Vervielfältigung oder Verwendung auf anderen Websites in Übereinstimmung mit dem Gesetz verboten ist und durch das Urheberrechtsgesetz (UrhG) geschützt ist. Davon ausgenommen sind Inhalte, die von Unternehmen oder Werbetreibenden erstellt wurden und dem gleichen Gesetz (UrhG) unterliegen.

Die Inhalte und Informationen auf der Website sind für die persönliche, nicht kommerzielle Nutzung bestimmt und dürfen nicht übertragen, kopiert, überarbeitet oder zu kommerziellen Zwecken genutzt werden. Ausgenommen davon sind jene Inhalte, die ausdrücklich zum Herunterladen bereitgestellt und für diesen Zweck bestimmt sind. Der Nutzer darf lediglich jene Teile der Website ausdrucken oder auf sozialen Netzwerken teilen, die für die private Nutzung bestimmt sind.

Die Inhalte der Website mit Ausnahme von Profilen der Auftragnehmer, d.h. die Texte von Artikeln und sonstigen Beiträgen, Bilder, Grafiken und Layouts sind urheberrechtlich geschützte Werke und Eigentum der Website. Die angeführten Inhalte dürfen zu kommerziellen Zwecken der Herausgabe von Zeitschriften, Publikationen oder in anderen Medienpublikationen wörtlich zitiert, zusammengefasst, vervielfältigt, verarbeitet und verbreitet werden, sofern die Website als Quelle mit einem aktiven Online-Link auf die Website angegeben wird.

Artikel 7

Urheberrecht des Profils des Auftragnehmers

Der Betreiber der Plattform haftet nicht für die Inhalte in den Profilen der einzelnen Auftragnehmer. Die Inhalte des Online-Profils des Auftragnehmers und das gesamte geistige Eigentum des Auftragnehmers sind Eigentum des Auftragnehmers. Die Veröffentlichung von Inhalten und geistigem Eigentum des Auftragnehmers erfolgt ausschließlich mit dessen mündlicher oder schriftlicher Zustimmung. Auf schriftlichen oder mündlichen Antrag des Auftragnehmers entfernt der Administrator unverzüglich das geistige Eigentum oder löscht das Profil des Auftragnehmers.

Der Auftragnehmer kann alle seine urheberrechtlich geschützten Profilinhalte selbst oder mithilfe des Administrators bearbeiten.

II. Nutzung der Website für Nutzer

Artikel 8

Abgabe einer Anfrage

Nutzer können die Website zum Zweck der Suche nach einem Auftragnehmer nutzen, indem sie eine Anfrage an ausgewählte Auftragnehmer senden oder den Administrator die passenden Auftragnehmer für das Projekt auswählen lassen.

Welche Daten vom Administrator der Webseite gesammelt und verarbeitet werden, wird durch die Datenschutzerklärung geregelt.

Der Nutzer garantiert für die Richtigkeit der Daten und dafür, dass die im Online-Formular angegebenen Kontaktdaten zu der Person gehören, die auch als Auftraggeber der Dienstleistung auftreten wird, falls es zur Ausführung kommt.

Bei Abgabe einer Anfrage muss der Nutzer den Allgemeinen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zustimmen.

Beim Ausfüllen des Anfrageformulars erhält der Nutzer an seine E-Mail-Adresse eine Nachricht, die einen Link zur abschließenden Bestätigung der Anfrage enthält, wo er nochmals den Allgemeinen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zustimmt.

Zur Bestätigung der Telefonnummer kann der Nutzer auch eine SMS-Nachricht mit dem Bestätigungscode versenden.

Artikel 9

Beurteilung vor Bestätigung der Anfrage

Der Administrator kann die Anfragen von Nutzern, die die Website bereits in der Vergangenheit genutzt haben, mit Vorrang verarbeiten, insbesondere wenn diese Nutzer Bewertungen für die Arbeit von Auftragnehmern abgegeben haben, die auf ihre Anfrage eine Leistung erbracht hatten.

Der Administrator verarbeitet die eingegangene Anfrage und kontaktiert den Nutzer auf der Grundlage der verfügbaren Daten nach eigenem Ermessen, falls er zusätzliche Informationen benötigt.

In folgenden Fällen wird die Anfrage vom Administrator nicht bestätigt:

  • Wenn der Nutzer keine vollständigen Informationen im Online-Anfrageformular übermittelt, insbesondere wenn die Telefonnummer fehlt, fordert der Anfrageadministrator den Nutzer auf, diese Informationen bereitzustellen. Wenn die Daten nicht innerhalb eines Werktages eingehen, wird der Administrator die Anfrage nicht bestätigen.
  • Falls der Administrator auf der Grundlage früherer Erfahrungen zu dem Schluss kommt, dass auf Seiten der Auftragnehmer kein Interesse an der Anfrage besteht, kann er entscheiden, die Anfrage nicht zu bestätigen.
  • Falls der Administrator feststellt, dass ihm für die Anfrage kein Auftragnehmer zur Verfügung steht, bestätigt er die Anfrage nicht.
  • Falls der Administrator auf der Grundlage früherer Erfahrungen feststellt, dass der Nutzer gegen die geltenden allgemeinen Bedingungen von Daibau verstoßen hat, kann er entscheiden, die Anfrage nicht zu bestätigen.

Artikel 10

Bestätigung der Anfrage

Wenn der Administrator der Meinung ist, dass er über genügend Daten verfügt, um die Anfrage zu bestätigen, bestätigt er die Anfrage. Das bedeutet, dass die Anfrage für alle Auftragnehmer, die für die Ausführung des Projekts geeignet sind, sichtbar wird und der anonymisierte Inhalt der Anfrage auch einem speziellen Teil der Website zugänglich ist. Nach der Bestätigung kann der Administrator auch die vom Nutzer ausgewählten Auftragnehmer benachrichtigen

Der Administrator informiert über seine Informationskanäle auch jene Auftragnehmer über die Anfrage, von denen er auf der Grundlage seiner Evidenzen und bisherigen Erfahrungen annehmen kann, dass sie für die Erbringung der vom Nutzer angeforderten Dienstleistung geeignet wären

Wenn der Nutzer wünscht, dass die Anfrage für die ausgewählten Auftragnehmer sichtbar bleibt, für andere Auftragnehmer jedoch nicht, kann der Administrator sie aus dem Web ausblenden.

Der Administrator garantiert nicht für die Antwort der vom Nutzer ausgewählten Auftragnehmer. Außerdem garantiert der Administrator nicht, dass er die vom Nutzer ausgewählten Auftragnehmer benachrichtigen wird.

Der Administrator garantiert nicht, dass der Nutzer auf seine Anfrage Angebote oder eine Vereinbarung zur Ausführung erhalten wird.

Der Administrator ist nicht verantwortlich für die die Antwort der Auftragnehmer und garantiert diese nicht.

Der Nutzer ist in der Pflicht, den Kontakt zu den vorgeschlagenen Auftragnehmern selbst herzustellen.

Artikel 11

Abschluss der Anfrage und Bewertung des Auftragnehmers

Nach Abschluss der Arbeiten durch den Auftragnehmer muss der Nutzer die Anfrage schließen, andernfalls wird die Anfrage nach einigen Aufforderungen per E-Mail automatisch geschlossen.

Der Nutzer kann eine Bewertung der Leistung des Auftragnehmers aus der Liste der vorgeschlagenen Auftragnehmer abgeben, falls dieser ausgewählt wurde.

Negative Bewertungen werden vom Administrator veröffentlicht, wenn der Nutzer eine mangelhaft erbrachte Leistung nachweist, der Auftragnehmer innerhalb der gesetzlichen Frist schriftlich über die Beanstandung informiert wurde und er die Mängel nicht innerhalb der gesetzlichen Frist beheben wollte. Andernfalls behält sich der Administrator das Recht vor, selber zu entscheiden, ob er die Bewertung veröffentlicht oder nicht.

Artikel 12

Missbrauch bei der Abgabe einer Anfrage

Die Abgabe von Anfragen ist nur natürlichen Personen und Unternehmen gestattet, die Dienstleistungen im Bereich Planung, Bau und Renovierung benötigen

Die Abgabe von Anfragen zum Zwecke der Marktforschung oder zum Zwecke des Zugangs zu einer Liste von Auftragnehmern zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt.

Die Abgabe von Anfragen zum Zweck der Suche nach Subunternehmern ist nicht erlaubt. Falls der Administrator feststellt, dass ein Nutzer eine Anfrage zum Zweck der Suche nach eigenen Subunternehmern oder zur Vermittlung von Arbeitskräften gestellt hat, kann er die Dienstleistung der Veröffentlichung einer kommerziellen Anfrage gemäß der aktuellen Preisliste in Rechnung stellen.

Artikel 13

Beschwerdemanagement

Obwohl der Administrator nicht für die Qualität der von den Auftragnehmern erbrachten Leistungen oder für mögliche Schäden haftet, kann er dem Nutzer durch Anweisungen und Kommunikation mit dem Auftragnehmer bei der Lösung eventueller Beschwerden behilflich sein.

Der Administrator kann dem Nutzer nur in folgenden Fällen bei der Lösung seiner Beschwerde helfen:

  • wenn der Auftraggeber eine Anfrage für die erbrachten Leistungen abgegeben hat,
  • wenn die Leistungen von einem auf der Website registrierten Auftragnehmer erbracht wurden.

Die Website bietet Unterstützung bei der Lösung von Beschwerden, wenn der Nutzer Folgendes vorlegt:

  • der Kunde hat einen Zahlungsnachweis für die Dienstleistung und eine Rechnung oder einen unterschriebenen Kostenvoranschlag des Auftragnehmers,
  • Beweismaterial zur Geltendmachung eines Reklamationsanspruchs, beispielsweise Fotografien, das Gutachten eines Gerichtsgutachters und dergleichen,
  • das genaue Datum, wann mit den Arbeiten begonnen wurde,
  • schriftliche Korrespondenz, aus der hervorgeht, dass er den Auftragnehmer aufgefordert hat, die Mängel zu beheben.

Artikel 14

Ausschluss eines Nutzers, Löschung von Daten oder Einschränkung eines Nutzers

Falls ein Nutzer gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hat, kann der Administrator ihn ohne besondere Vorwarnung aus der Nutzerevidenz löschen, ihm den Zugang zu Daten ganz oder teilweise entziehen oder die Abgabe von Anfragen untersagen, sofern per Gesetz nichts anderes bestimmt ist.

Eine Datenlöschung kann vom Administrator insbesondere dann vorgenommen werden, wenn der Administrator auf der Grundlage von Informationen seitens der Auftragnehmer den begründeten Verdacht hegt, dass der Nutzer den Auftragnehmern durch Nichtzahlung, unlautere Praktiken oder andere Handlungen Schaden zugefügt hat oder zufügen wird

Der Administrator kann nur jene Daten löschen, aufgrund derer oder mit denen der Nutzer gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hat.

Der Administrator behält sich das Recht vor, selbst zu entscheiden, für wie lange er den Zugriff auf die Daten entzieht oder dem Nutzer die Abgabe von Anfragen einschränkt.

III. Nutzung der Website für Auftragnehmer

Artikel 15

Teilnahmebedingungen

Voraussetzung für die Teilnahme am System ist die Registrierung des Auftragnehmers, bei der der Administrator Angaben zum Unternehmen sowie zu dessen Dienstleistungen und kommerziellen Interessen in die elektronische Datenbank einträgt. Die Voraussetzungen für die Registrierung lauten wie folgt:

  • dass der Auftragnehmer eine juristische Person ist,
  • dass der Auftragnehmer über eine Gewerbeanmeldung für das Gewerbe verfügt, das er den Nutzern auf der Website anbietet,
  • ass der Auftragnehmer über alle erforderlichen Zulassungen verfügt und alle gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen absolviert hat, die für die Durchführung der ausgewählten Aktivitäten auf der Website gesetzlich vorgeschrieben sind,
  • dass der Auftragnehmer wegen Schäden, die bei der Erbringung seiner Leistungen entstanden sind, nicht in Rechtsstreitigkeiten verwickelt oder rechtskräftig verurteilt ist,
  • dass der Auftragnehmer über mindestens ein Konto für einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten ab dem Inspektionsdatum verfügt
  • dass der Auftragnehmer über eine gültige E-Mail-Adresse und eine funktionierende Mobilfunknummer verfügt,
  • dass der Auftragnehmer eine selbstständige Tätigkeit ausübt und die Leistungserbringung selbst sicherstellt, eine Vermittlung an dritte juristische oder natürliche Personen ist nicht zulässig,
  • dass der Auftragnehmer die Identitätserklärung unterzeichnet hat, in der der Unterzeichner garantiert, dass er berechtigt ist, das Unternehmen auf der Website zu registrieren.

Der Auftragnehmer ist verpflichtet, den Administrator innerhalb von 7 Tagen schriftlich zu benachrichtigen, wenn er eine der genannten Voraussetzungen nicht erfüllt.

Falls der Administrator feststellt, dass der Auftragnehmer die angegebenen Bedingungen nicht erfüllt, kann er die Zusammenarbeit vorübergehend aussetzen oder den Auftragnehmer ohne vorherige Warnung von der Website löschen.

Artikel 16

Testphase

Der Administrator kann dem Auftragnehmer eine kostenlose Testphase für die Dienstleistungen der Website gewähren

Der Umfang der kostenlosen Dienstleistungen und der Zeitraum, in dem diese gültig sind, kann vom Administrator jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Artikel 17

Abonnementpakete und Zählung der erhaltenen Anfragen

Die Website bietet verschiedene Abonnementpakete für Auftragnehmer und Werbetreibende an. Von der Wahl des Abo-Pakets hängt es ab, wie viele Anfragen sich der Auftragnehmer ansehen kann, wie er von der Website den Kunden präsentiert wird, und wie schnell und wie oft er über veröffentlichte Anfragen informiert wird

Ist das Unternehmen kein Auftragnehmer, sondern Händler, Großhändler, Vertreter, Hersteller oder Werbeagentur – insbesondere, wenn es darum geht, Anfragen an das eigene Netz von Auftragnehmern weiterzuleiten – gilt für dieses Unternehmen ein von den Abonnementpaketen für Auftragnehmer getrennten Angebot.

Das Abonnementverhältnis beginnt mit Bezahlung der Anzahlungsrechnung zu laufen und die Website stellt den Zugriff auf Anfragen spätestens 24 Stunden nach Zahlungseingang zur Verfügung, wenn der nächste Tag ein Werktag ist.

In dem Moment, in dem der Auftragnehmer die Website auffordert, ihm einen Kundenkontakt anzuzeigen, zieht die Website diese Anfrage von der Gesamtzahl der Anfragen ab, die ihm im Abonnementpaket zur Verfügung stehen.

Falls der Auftragnehmer unmittelbar nach Bestätigung einer Anfrage von der Website dem Nutzer vorgeschlagen wurde, wird diese Anfrage ebenfalls von der Gesamtzahl der dem Auftragnehmer im Abonnement-Paket zur Verfügung stehenden Anfragen abgezogen, da sein Kontakt für den Nutzer sofort sichtbar wird.

Artikel 18

Erhalten von Anfragen

Der Administrator leitet die Informationen über eine neue Anfrage über seine Informationskanäle an den Auftragnehmer weiter. Die Häufigkeit der Übermittlung von Informationen und die Zeit von der Veröffentlichung der Anfrage bis zur Übermittlung der Informationen kann davon abhängen, welches Abonnementpaket der Auftragnehmer vertraglich vereinbart hat.

Der Auftragnehmer hat auf der Website die Möglichkeit, auf alle Informationen zuzugreifen, die für die Ausführung eines Projekts entscheidend sind, einschließlich der Kontaktdaten. Der Administrator prüft alle Daten vorab oder auf Wunsch des Auftragnehmers. Hat der Nutzer die Anfrage abgeschlossen, wird der Zugriff auf die Daten gesperrt.

Der Auftragnehmer hat die Möglichkeit, den Administrator zu benachrichtigen, wenn er der Ansicht ist, dass eine Anfrage die Voraussetzungen für die Veröffentlichung nicht erfüllt. In diesem Fall zieht der Administrator die betreffende Anfrage von der Quote der angesehenen Anfragen ab.

Falls der Administrator feststellt, dass ein Nutzer zuvor gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen oder die Website anderweitig missbraucht, die Auftragnehmer manipuliert oder anderweitig geschädigt hat, informiert er die Auftragnehmer darüber.

Artikel 19

Haftungsbeschränkung

Der Administrator garantiert, dass die Nutzerdaten genau so bleiben, wie sie von den Nutzern im Online-Formular zum Absenden der Anfrage eingegeben wurden, und dass er nicht in diese Daten eingreift oder sie verändert, es sei denn, er stellt fest, dass sie unvollständig oder unverständlich sind.

Der Administrator ist bestrebt, Anfragen von Nutzern weiterzuleiten, die eine ernsthafte Absicht bekundet haben, ihr Projekt auszuführen. Die Ernsthaftigkeit der Absicht bestimmt der Administrator anhand interner Parameter.

Der Administrator garantiert nicht, dass der Nutzer beabsichtigt, sein Projekt auszuführen, und er garantiert auch nicht, dass der Auftragnehmer eine Abmachung zur Ausführung schließen wird.

Außerdem garantiert der Administrator nicht, dass der Nutzer Telefonanrufe oder Nachrichten beantworten wird.

Der Administrator garantiert nicht, dass alle Bedingungen für die Erbringung der in der Anfrage angeforderten Leistung erfüllt sind.

Der Administrator garantiert auch nicht, dass der Nutzer die erbrachte Leistung bezahlen wird.

Artikel 20

Anzahl der Anfragen

Der Administrator kann dem Auftragnehmer nur den Zugriff auf so viele Anfragen ermöglichen, wie tatsächlich von den Nutzern in den dem Auftragnehmer zugewiesenen Kategorien und Bundesländern abgegeben wurden.

Artikel 21

Leistungskategorien für Anfragen

Der Auftragnehmer kann nur Anfragen aus jenen Leistungskategorien erhalten, für die er registriert ist bzw. die dem Leistungsspektrum seiner Firma entsprechen. Die Nutzung der Website ist für Unternehmen, die Arbeitskräfte oder Projekte zur Verfügung stellen sowie für Engineering-Unternehmen nicht erlaubt, außer in vom Administrator festgelegten Ausnahmefällen. Beziehungen zu solchen Auftragnehmern werden individuell abgeschlossen.

In Ausnahmefällen können Auftragnehmer Anfragen an ihre ständigen Kooperationspartner weiterleiten, falls die Ausführung des Projekts Leistungen erfordert, die der Auftragnehmer selbst nicht erbringen kann oder darf.

Nach Ermessen des Website-Administrators kann dem Auftragnehmer auch eine bestimmte Kategorie entzogen werden, insbesondere bei Missbrauchsverdacht oder wenn der Auftragnehmer nicht nachweist, dass er für eine bestimmte Kategorie ausreichend qualifiziert ist.

Artikel 22

Wert der Anfragen

Der Administrator beurteilt den Wert jeder Anfrage im Voraus. Es klassifiziert die Anfragen in Anfragen mit kleinem, mittlerem und großem Wert. Die Kriterien für kleine und große Anfragen können vom Administrator ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Der Administrator kann auch jederzeit andere oder zusätzliche Anfragenwertklassen definieren. Die Anzahl der Anfragen von kleinem, mittlerem und großem Wert, die der Auftragnehmer erhalten kann, hängt vom vertraglich vereinbarten Paket ab.

Artikel 23

Online-Profil des Auftragnehmers

Das Online-Profil des Auftragnehmers ist die Webseite des Auftragnehmers auf der Website. Das Profil des Auftragnehmers wird vom Administrator oder dem Auftragnehmer selbst eingerichtet. Das Online-Profil wird bei Registrierung des Auftragnehmers erstellt.

Wird die Registrierung auf der Plattform vom Administrator vorgenommen, so bestimmt dieser die grundlegenden Inhalte und die Beschreibung des Unternehmens im Profil des Auftragnehmers. Registriert der Auftragnehmer seine Firma selbst, so trägt er die Pflichtangaben in das Formular ein, die zum Bestandteil des Webseiteninhalts werden.

Der Auftragnehmer kann alle Inhalte selbst bearbeiten, in Ausnahmefällen kann er sich auch an den Administrator wenden, damit dieser ihm mit der Organisation von Inhalten hilft.

Gemeinsame Inhalte des Online-Profils sind:

  • Bildliche Referenzen mit Beschreibungen,
  • Firmenbeschreibungen,
  • eine unbegrenzte Anzahl von anderen Textinhalten.

Der Administrator haftet nicht für die Inhalte der Profile der Auftragnehmer. Alle Inhalte des Profils eines Auftragnehmers sowie sämtliches geistiges Eigentum des Auftragnehmers sind Eigentum des Auftragnehmers. Die Veröffentlichung von Inhalten und geistigem Eigentum des Auftragnehmers erfolgt ausschließlich mit dessen mündlicher oder schriftlicher Zustimmung. Auf schriftlichen oder mündlichen Antrag des Auftragnehmers zieht der Administrator das geistige Eigentum unverzüglich zurück oder löscht das Profil des Auftragnehmers.

Artikel 24

Bewertung des Auftragnehmers

Die Bewertung des Auftragnehmers ist eine objektive Bewertung, die aus mehreren Faktoren besteht, die vom Administrator gesammelt oder auf der Grundlage der Zusammenarbeit mit dem Auftragnehmer ermittelt wurden. Die Bewertung wird nach folgenden Kriterien vorgenommen:

  • Anzahl der Jahre auf dem Markt seit der Gründung des Unternehmens,
  • Empfehlungen von Fachleuten und Kunden,
  • Anzahl der Referenzen und Inhalt des Online-Profils des Auftragnehmers,
  • Ansprechbarkeit des Auftragnehmers.

Der Administrator behält sich das Recht vor, die Bewertungskriterien ohne vorherige Ankündigung zu ändern, d.h. Faktoren zu ändern oder neue Kriterien hinzuzufügen.

Die Bewertung des Auftragnehmers ergibt sich ausschließlich aus der Bewertung der oben genannten Kriterien. Die Bewertung kann nicht durch Zahlung an den Administrator verbessert werden.

Artikel 25

Ausschluss eines Auftragnehmers

In folgenden Fällen wird ein Auftragnehmer aus dem System ausgeschlossen:

  • wenn die grundlegenden Teilnahmebedingungen nicht mehr erfüllt werden,
  • wenn von einem Nutzer eine begründete Beanstandung der Leistung mit schriftlichem und bildlichem Beweismaterial eingereicht wurde,
  • auf der Grundlage einer negativen Beurteilung der erbrachten Leistung durch einen Gerichtssachverständigen,
  • auf der Grundlage einer negativen Bewertung der erbrachten Leistung durch den Administrator,
  • bei Nichtzahlung fälliger Verbindlichkeiten,
  • im Falle der Feststellung einer unbefugten Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte.

Der Administrator informiert den Auftragnehmer über den Ausschluss binnen drei Werktagen nach dem Ausschluss per Post, Telefon oder E-Mail. Der Administrator behält sich das Recht vor, die Ausschlusskriterien zu ändern.

Artikel 26

Weitergabe von Daten über Auftragnehmer an Dritte

Der Administrator kann Werbetreibenden Daten über Auftragnehmer zur Verfügung stellen. Diese Daten umfassen Aktivitäten, kommerzielle Interessen und allgemeine Informationen über die vom Auftragnehmer angebotenen Leistungen. Die Daten werden vom Administrator gezielt nur an jene Werbetreibenden weitergeleitet, die Dienstleistungen oder Produkte anbieten, die für eine bestimmte Kategorie von Auftragnehmern nützlich sind.

IV. Sonstiges

Artikel 27

Änderung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen

Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise zu ändern, worüber er die Nutzer im Voraus auf der Website in der üblichen Weise informieren muss. Die Änderungen gelten ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf der Website. Der Anbieter verpflichtet sich, die geltenden Nutzungsbedingungen auf der Website stets leicht zugänglich zu machen

Artikel 28

Gerichtsstand für Streitigkeiten

Das Übereinkommen über die Annahme dieser Nutzungsbedingungen ist in Graz, Österreich abgeschlossen worden. Streitigkeiten, die sich aus der Nutzung der Website-Dienste und dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen ergeben, unterliegen ausschließlich dem Schweizer Recht.

Alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag werden einvernehmlich zwischen den Beteiligten abgewickelt. Andernfalls kann jede Partei die Streitigkeit vor dem zuständigen Gericht in Graz, Österreich austragen.

Graz, 1. 2. 2021

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten bis zum Widerruf oder bis zur inhaltlichen Änderung.

Mag. Gregor Cernelc, Geschäftsführer

© 2022 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten